Konzentriert euch, Tesla.

Am 17. November 2017 präsentierte Elon Musk gleich zwei neue Produkte: Seine Vorstellung eines neuen LKW sowie das Update des Tesla Ursprungs, den Roadster. Aber ist das in der aktuellen Situation klug? Ich glaube, es ist zumindest der falsche Zeitpunkt und kann dem zarten Pflänzchen der Elektromobilität stark schaden.

Tesla – persönliche Bestandsaufnahme zum eigenen Wagen

Aber erstmal ein paar einleitende Worte. Ich fahre jetzt seit einigen Monaten meinen Tesla S75D. Aufgeheizt durch die starke Tesla Community lag meine Messlatte sehr hoch (Siehe Blogartikel Mein letztes Tanken). Klar, ich liebe den Wagen. Es ist das beste Auto, was ich in meinem Leben erfahren habe. Ganz klar und ohne Einschränkungen. Aber man sieht auch, wie stark die Early Adopter eine Marke und einen ganzen Markt prägen und sogar eine ganze Industrie zum Umdenken bewegen können (in diesem Fall die deutsche Automobilindustrie).

Die Faktenlage ist für mich nach einigen Monaten klar. Für ein 100.000 EUR Auto hätte ich qualitativ und funktionell mehr erwartet. Hier schlägt ganz klar das amerikanische Marketing durch. Man darf nicht die Verarbeitungsqualität der heimische Autos annehmen, aber es ist sehr akzeptabel. Ebenso befinden sich viele technologische Selbstverständlichkeiten NICHT in diesem Fahrzeug. Kein Regensensor, keine Geschwindigkeitszeichenerkennung für eine Anpassung des Tempomaten und die Automatisierung des Fahrens beschränkt sich stark auf einen sehr guten Spurhalteassistenten. Das sollte man bitte nicht als autonomes Fahren oder Autopilot bezeichnen. Und all das für 100T EUR. Aber das verzeihe ich, da der Wagen einfach ansonsten nur Geil und modern ist. Ich gehöre auch nicht zu den Ökokriegern und CO2 Rechnern und konzentriere mich einfach nur auf das geile Fahren, wie bei jedem Sportwagen. Und das passt.

Tesla – Sind neue Produkte jetzt klug?

Ich denke, nein.

Vielleicht mag die „Angriff durch Expansion“ Strategie in Amerika funktionieren, aber ich glaube, die Rechnung geht in Deutschland durch unsere Mentalität nicht auf. Sehe ich ganz klar an mir selbst. Was meine ich damit:

Tesla hat momentan ein, meiner Meinung nach, massives Vertrauensproblem, weil das Unternehmen durch die negative Tesla 3 Presse in der Luft zerrissen wird. Dabei ist das Tesla 3 Modell vollgepackt mit Innovationen, die vermutlich durch die traditionsverbundenen deutschen Automobilhersteller nie entstanden wären, z.B. das einzigartige Belüftungssystem. Hier empfehle ich dieses Youtubevideo:

Durch die Produktionsprobleme des Tesla 3 liefert sich das Unternehmen als Hauptmenü den Kritikern aus. Ich weiß nicht, wie stark die Early Adopter dies ausgleichen und kompensieren können. Alleine die Rechtfertigung des Tesla S ist derzeit schon schwierig und ähnelt schon fast einen Kriegszustand gegenüber den Verbrennern. Dies führt zu unästhetischen Gesprächsverläufen in Foren und sozialen Netzwerken zwischen diesen Lagern.

Ich habe mit meinem Softwareprodukt selbst seit zwei Jahren ein massives Vertrauensproblem aufgebaut, weil das Produkt durch viele ungeplante Herausforderungen nicht auf dem Markt erschien. Nur mit erheblicher Konzentration des ganzen Teams zur Erfüllung der neuen Vision ist mir das gelungen und wie schnell ich das Vertrauen meiner Kunden zurück erhalte, ist offen.

Also ein Vertrauensproblem.

Mir hätte das nicht geholfen, zwei neue Produkte anzukündigen, wenn ich scheinbar noch nicht mal in der Lage bin, mein einziges neues Produkt überzeugend auf den Markt zu bringen.

Ich glaube, der aktuell aufkommende Vertrauensverlust zur Produktsfertigung des Tesla 3 wird die Ankündigung zweier weiterer extrem anspruchsvoller neuer Produkte mit hohen Versprechen extrem intensivieren und kann Tesla den Markt kosten.

Tesla – Konzentriert euch

Ich würde strategisch Tesla raten, jegliche Anstrengungen zu unternehmen, das Tesla 3 Produkt so schnell aber auch so qualitativ hochwertig wie möglich auf den Markt zu bringen. Und erst, wenn das wieder im Gleichgewicht ist und das Vertrauen wieder hergestellt ist, dann die neuen Produkte, die dann noch ausgereifter sind, auf den Markt bringen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s